Suche:

Titelbild

Unterkunft

3. Etappe / Von der Grenzwiese bis zum Grenzadler (27,8 km)

Die 27,8 km lange Etappe verläuft in Höhen um 700 bis 876 m ü.NN. Gleich nach der Grenzwiese geht es bergauf zum Trockenberg (807 m ü. NN) und Jagdberg (806 m ü.NN). Am Possenröder Kreuz laden Ruhebänke und eine Schutzhütte zu einer Rast ein.

Bergauf am Rennsteig
Schutzhütte am Großen Jagdberg

Am Kilometer 44,1 erreichen Sie die Ebertswiese. Diese Wiese (1143 Eberhardsbruggen) erhielt ihren Namen nach Eberhard, dem ersten Abt von Georgenthal. Als eine der schönsten Bergwiesen des Thüringer Waldes beherbergt sie eine vielfältige Flora aus Borstgrasrasen, Gebirgsfrischwiesen sowie Stauden- und Quellfluren mit zahlreichen schönen Wiesenblumen. An der Ebertswiese überzogen alten Straßen ebenfalls den Gebirgskamm und verbanden u.a. die Handelsmetropolen und Messestädte Frankfurt, Nürnberg, Erfurt und Leipzig.

Wanderer auf der Ebertswiese
Bergsee Ebertswiese

Das Etappenziel ist der Grenzadler. Seit 1866, als der Kreis Schmalkalden preußisch wurde und hier eine Hauptverkehrsstraße die preußische Grenze kreuzte, markierte der Grenzstein mit Adler diese Stelle und gab ihr seinen Namen.

Für Sportbegeisterte lohnt sich hier noch ein kleiner Abstecher talwärts zu den Schanzen am Rennsteig im Kanzlersgrund.



Schlossberghotel Oberhof
Hotel "Waldmühle"
Berghotel Oberhof
Chalet Sonnenhang Oberhof
Reiseservice Luthardt