Suche:

Titelbild

Unterkunft

1. Etappe / Von Hörschel zur Hohen Sonne (14,3 km)

Die Runst beginnt in Hörschel, einem kleinen Ortsteil östlich der Stadt Eisenach. Hörschel ist der älteste direkt am Rennsteig gelegene Ort und bildet mit dem Werraufer den historischen Beginn des Rennsteiges. Bitte vergessen Sie nicht, einen Stein aus der Werra zu nehmen, den Sie am Ende der Rennsteigwanderung der Selbitz in Blankenstein übergeben.

Beginn des Rennsteigs
Hörschel an der Werra

Die erste Etappe führt durch abwechslungsreiche Wälder, über Bergwiesen und Felder stetig bergan. Am Großen Eichelberg (310 m ü. NN) bietet sich erstmals ein schöner Blick auf die Wartburg. Sie passieren den Ort Clausberg und gelangen zum Vachaer Stein, einem historischen Wegweiser an der Via Regia Leipzig – Eisenach – Frankfurt. Der Passübergang am Vachaer Stein gehörte mit dem der Kalten Küche bei Spechtsbrunn zu den bedeutendsten historischen Pässen des Thüringer Waldes. Er wurde unter anderem 1813 von Napoleon während seines Rückzuges von der Völkerschlacht bei Leipzig benutzt.

Rennsteigwanderung bei Hörschel
Blick zur Wartburg

Die erste Etappe endet an der Hohen Sonne auf einer Höhe von 434 m ü. NN. Eine Sonne am Turm des ehemaligen Jagdschlosses des Herzogs Ernst August von Sachsen-Weimar-Eisenach (1743-1747) verhalf diesem Flecken zu seinem Namen. Er ist Ausgangsort für weitere schöne Wanderungen in die benachbarte Region, wie zum Beispiel in die Drachenschlucht und verfügt über eine gute Verkehrsanbindung durch den ÖPNV in die Stadt Eisenach und nach Bad Salzungen.

Hohe Sonne
Wegweiser an der Hohen Sonne

Unterkünfte in Umgebung der 1. Etappe:

Hörschel, Eisenach, Gerstungen, Mosbach (Wutha-Farnroda), Ruhla 



Schlossberghotel Oberhof
Hotel "Waldmühle"
Berghotel Oberhof
Chalet Sonnenhang Oberhof
Reiseservice Luthardt
Pension Korn